logo

Ausstellungsarchiv

Das Ausstellungsarchiv der ZustandsZone

Liebe Freunde der ZustandsZone, ohne Euch konnten wir nichts von dem erreichen, was wir uns für den privaten und öffentlichen Zwischenraum der ZustandsZone vorgenommen haben. Die Sphären des öffentlichen Raums und die schaffenden, kritischen Künstler sind unser Mittelpunkt, aber ohne Euer Interesse an deren Arbeiten, gäbe es keine Rückkopplung und damit keine Kommunikation mit Ihr in der Zukunft. „Der Mensch lebt um sich auszudrücken“, sagte L.I.Kahn. und für uns waren es die Begegnungen mit Euch, dem Ausdruck der Arbeiten und die Gespräche mit den Gästen, Nachbarn,  zufälligen Besuchern, die jede Ausstellung reich an Erfahrungen und Begegnungen gestalteten. Die ZustandsZone sagt Danke, dass Ihr uns Euer Vertrauen geschenkt habt und somit ein wichtiger Bestandteil an unserer Seite wart.

Ausstellungen 2014 bis Ende 2017

 Jens Rausch, ARA, Uwe Heckmann, Maaike Dirkx, Florian Fritsch, Andrés Lofiego, Thomas Monses, Ulf Pleines live sound building, Aaron Vidal Martinez, DJ. Bertrand Russell, Louis I. Kahn, Thomas Prestin Saxophon, Daniel Beerstecher, Tankred Tabbert, Martin Sigmund, raumlabor berlin, Anja Gerin, zC, Ostkreuzschule für Fotografie mit 4. Positionen – Kamil SobolewskiIna SchoenenburgStefan HähnelYana Wernicke, Lippe, Anna Lena Stücher

26. Ausstellung und zugleich die 4.Position zu unserem Jahresprogramm 2017: Das zeitgenössische ICH. Anna Lena Stücher, public works // Fotografie-Video-Installation // Ausstellung: 15.10. bis 09.11.2017

Super schön das Ihr dabei wart!

© Florian Fritsch

25. Ausstellung und zugleich die 3.Position zu unserem Jahresprogramm 2017: Das zeitgenössische ICH. Florian Fritsch, You & Me & Me & You // Fotografie // Ausstellung: 16.07. bis 11.08.2017

Die Momente, die unser Leben schön machen – The Concert!
Es war fantastisch,es ist fantastisch! Vielen Dank an alle die dabei waren.

© Sankt Pauli, Hamburg, 2017, Florian Fritsch

 

24. Ausstellung und zugleich die 2.Position zu unserem Jahresprogramm 2017: Das zeitgenössische ICH. Uwe Heckmann, Myself & Eye // Fotografien // Ausstellung: 07.05 bis 02.06.2017

Vielen Dank an alle die dabei waren – schön war es und ist es!
Der Besucher, ihre Phantasie, ihre Neugierde, ihre Entdeckungsfreude, Tag und Nacht.

© Sankt Pauli, Hamburg, 2017, Florian Fritsch

23. Ausstellung und zugleich die 1.Position zu unserem Jahresprogramm 2017: Das zeitgenössische ICH. Carsten Uhlig WIR statt ICH // Zeichnungen, Video, Rauminstallation // Ausstellung: 01.04 bis 22.04.2017

Ein frühlingshafter Abend, fantastisch war es, schön das ihr alle dabei gewesen seit!

22. Ausstellung und zugleich die 
7. und letzte Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zur GEMEINSCHAFT.
Lippe mit FRAGMENT
 // Objekt – Raum – Installation
 // Ausstellung: 19.11 bis 17.12.2016
Fantastisch war es und ist es, schön das Ihr alle dabei seid!
The exhibition Fragment of the brazilian artist and poet Lippe in ZustandsZone brings two recent different series of visual poems done by the artist, Fragment and Amor Fati, in which the artist deals with found images and text creating visual poems that reflects on the role of the images and the language in the contemporary society.

img_20161120_105632

rare-historical-photos-36-5799f4de2fdc2__880 - Copia

18, 19, 20, 21 Ausstellung
und zugleich die 6. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT – Abschlussarbeiten – Ostkreuzschule für Fotografie // Zeitraum der Ausstellungen vom 8.10.2016 bis 3.11.2016 // 1. Position mit Kamil Sobolewski, RATTENKÖNIG, 2. Position mit Ina Schoenenburg BLICKWECHSEL, 3. Position mit Stefan Hähnel RURIK und 4. Position mit Yana Wernicke IRRLICHT

Zur Eröffnung: An dieser Stelle sagt die ZustandsZone Danke, Dank an alle Gäste, Passanten, Freunde, Unterstützer und vor allem vielen Dank an die Fotografen der Ostkreuzschule für Fotografie. Ein Kraftakt der besonderen Art…und der Raum fließt weiter.

Dieses Projekt wurde aus Mitteln der Stadtkultur des Bezirks Altona und durch Mittel der Programmförderung für Künstlerhäuser / Kunstorte 2016 durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

 

17. Ausstellung
und zugleich die 5. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT
GEMEINSCHAFT – Produktivität / 
Unter diesem Motto wurden unterschiedlicheste Arbeiten vom Künstler- und Architektenkollektiv raumlabor berlin und Anja Gerin mit THE PODIUM ZONE SOWETO in der ZustandsZone gezeigt. 
Damit korrespondierend besetzten und gestalteten zC – Zofia Heise & Carsten Uhlig den öffentlichen Straßenraum davor mit ihrem umgebauten Klappwohnwagen „Paradiso Garten auf Rädern“.
Ausstellung: 11. Juni bis 10.Juli 2016 

Zur Eröffnung: An dieser Stelle sagt die ZustandsZone DANKE! Vielen Dank an die Beiträge von raumlaborberlin, Anja Gerin und zC. Vielen Dank an Christoph Schäfer für die offensiven, kritischen einführenden Worte! Vielen Dank für das fantastische Live-Konzert von Florian Fritsch, SongDogs sowie Justin Jardine Gitarrenkompositionen! Ein weiteres großes DANKE an Holstein Pflanzen Gartengestaltung und hagebaumarkt Möller & Förster in Altona, ohne die unsere „grüne Lunge“ in der Stadt nicht möglich gewesen wäre. Abschließend ein großes DANKE an alle lieben Freunde und Gäste der ZustandsZone und nicht zu vergessen das Team der ZustandsZone!

Die Ausstellung führte verschiedene Projekte vor, in denen vielfältige Formen der Partizipation eine Produktivität in der Gemeinschaft offenlegten. Diese Beiträge gaben Antworten auf die Auswirkungen einer Gemeinschaftlichkeit, durch die urbane Interaktionen gefördert werden könnten. Getrieben von einem sozialen Idealismus und jenseits persönlicher Bedürfnisse entwickeln sie Ideen für eine aktive Beteiligung, die ein verändertes Bewusstsein für die Gemeinschaft und ihre Produktivität schaffen. Durch das aktive Miteinander entsteht ein öffentlich nachhaltiger Austausch all jener, die an der Gemeinschaft teilhaben.Mehr Informationen findet Ihr in unserer Pressemeldung über diesen Link: Pressemeldung…

Das Ausstellungsprojekt und der Paradiso Garten auf Rädern wurde gesponsert von:
Holstein Pflanzen, hagebaumarkt Möller & Förster in Altona und aus Mitteln der Programmförderung für Künstlerhäuser / Kunstorte 2016 durch die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg.

IMG_20160807_134619

raumlaborberlin Haus der Statistik Orlando towers Soweto      13442533_10209449744871371_8997213060398907412_o

 

 

16. Ausstellung
und zugleich die 4. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT

Island ausgegrenzt. Ein Land nach dem Bankrott / Martin Sigmund / Fotografie Ausstellung: 09. April bis 30. April 2016

Zur Eröffnung:
Die ZustandsZone schien sich zu erweitern, bzw. in den öffentlichen Raum der Königstraße weiter zu fließen. Innen sowie außen, selbst im Begegnungsraum, Gast an Gast. Alte Freunde, neue Freunde, bekannte, überraschende, freundliche Besucher. Auch in unserem Klappwohnwagen – Ausstellungspavillon, zu der improvisierten Diashow mit Bildern zum Thema BORDER – Grenzen – von Martin Sigmund. Eine sehr gelungene Ausstellungseröffnung! Island ausgegrenzt. Ein Land nach dem Bankrott mit Fotografien von Martin Sigmund.

Es gab Fragen und ausführliche Antworten. An erster Stelle, ein großes Danke an Martin Sigmund, ein zweites großes Danke geht an Herrn Norbert Deiters, Honorarkonsul der Republik Island. Ein musikalisches Danke geht an die spontan herbei eilenden Musiker: Norbert Redfort am Flügel, am Saxophon, mit seiner wunderbaren Stimme und seinem Freund Anre Büssqw am Flügel,- zauberhafte Klänge.

”..Island, ein Land europäischer Sehnsüchte,ein Land dessen Banken Konkurs gingen und sich still und heimlich wieder aufrappelten, ein Land dessen Hauptstadt von einem Komiker und Punk regiert wurde und dessen Sommer zwei Monate dauert…”. Vivien Sigmund

IMG_20160807_131515

12998646_993670334002263_8820138124229013827_n

12987140_1730278373862112_1563565825926776679_n

 

15. Ausstellung
und zugleich die 3. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT

“Hurenherzen” / Tankred Tabbert / Zeichnungen – Video – Installation / Ausstellung: 12. März bis 02. April 2016

Zur Ausstellung erschien ein umfangreicher Katalog mit einem Essay von Carsten Uhlig und Undine de Rivière. ISBN 978 – 3 – 00 – 052228 – 4

Welch vielseitig warme, interessante und musikalisch zauberhafte Vernissage das doch war!

Ein großes DANKE an alle Freunde und Gäste, ein großes DANKE an Undine de Rivière für Ihre komplexen Antworten zu diesem Thema, ein großes DANKE auch an das Team der ZustandsZone und vor allem an den Künstler Tankred Tabbert. Seine beiden Lesungen zu den „Hetärengesprächen“ von Lukian und den „Dekamerone“ von Giovanni di Boccaccio waren überraschend gut besucht und in seiner Fülle sehr interessant.

IMG_20160807_125037

© Sankt Pauli, Hamburg, 2016, Florian Fritsch

H_P_ZustandsZone_05

Fotos: Florian Fritsch – www.hobokollektiv.net

14. Ausstellung
und zugleich die 2. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT

“Wie ich meinem Vogel die Welt erkläre” / Daniel Beerstecher / Video – Installation / Ausstellung: 13. Februar bis 28. Februar 2016

..Daniel Beerstechers künstlerisches Mittel ist das Unterwegs Sein. Genau so nennt er seine Arbeitsweise, die sogleich seine Lebenseinstellung ist. Seine Videos und Fotografien wirken kurios, wie die Reisen selbst, die sie dokumentieren. Grund dafür sind die ungewohnten Komponenten aus denen sie bestehen…(Ausschnitt aus dem Erläuterungstext zum Video von Angela Masoch.)

IMG_20160807_124704

13. Ausstellung
und zugleich die 1. Ausstellung zu unserem Jahresprogramm 2016 zum Thema GEMEINSCHAFT

“WG-GESUCHT” / Kohyo Hong & Minjee Kim / Video – Installation /
Ausstellung: 16. Januar bis 5. Februar 2016

…Wir haben die Wohnungsbesichtigung mit versteckter Kamera beobachtet -WG-GESUCHT hautnah.

Und auch die 12. Ausstellungseröffnung in der ZustandsZone war ein Erfolg. Welch schönes internationales Publikum wir doch zur Eröffnung am Freitag, 15.01.2016 in der ZustandsZone begrüßen durften. Ein großes Dank auch an unsere treuen Gäste. Schön das Ihr alle da wart!

IMG_20160807_122929

WG_Gesucht_2016_01

12. Ausstellung
L.I.K. / Eine Hommage an Louis I. Kahn / 12. Dezember – 03. Januar 2016 // Zur Eröffnung mit 3 Gedichts – Feinheiten von und mit Andreas Greve  – www.andreasgreve.de // Zur Finissage, Free Jazz Konzert „Schneesturm“ Thomas Prestin (Saxophon) Carsten Uhlig (Klavier)

Die Ausstellung ist eine Hommage an einen Grenzgänger, der es vermag in seiner Architektur und Lehre gedankliche Grenzen abzubauen und den allgemeinen privaten sowie öffentlichen Raum mit Licht und Schatten zu füllen. Architektur und Gemeinschaft. Kahn wollte zeitlose Formen schaffen, die das Leben von Familien und einem nachbarschaftlichen Miteinander fördern sollten. „Architektur war für ihn der Ort des Gemeinschaftslebens – der Ort, wo es überhaupt erst entstand“.  –

Passend zum Jahresende konnten wir nochmals positive und negative Erfahrungen in der ZustandsZone machen…Die positive Erfahrung behielt die Oberhand: Dank der super Puntsch Kreation von Zofia, Dank den Gedichts-Feinheiten von Andreas Greve und vor allem Dank euch, den sehr gut gelaunten und interessierten alten sowie neuen Gästen. Welch Jahresanfang, die Finissage und das Konzert „Schneesturm“ Thomas Prestin (Saxophon) Carsten Uhlig (Klavier), einfach fantastisch.

IMG_20160805_203826

12370705_1691389861084297_4145969045576010701_o

11. Ausstellung
Auto-Heim-Ego / Aaron Vidal Martinez / 16. Oktober – 06. November 2015 // Zur Eröffnung mit live sound DJ. Bertrand Russell

Der Titel der Ausstellung // „Auto-Heim-Ego“, sagt schon alles, darin verbergen sich ware Geschichten über den Einen oder Anderen, seinen Wünschen und Träumen, seinem Ego und seinem Heim. „Zeige mir dein Auto und ich sage dir, wer du bist.“ Diese Redewendung könnte der Anfang einer langen Debatte sein.  – Fremde Gesichter, überraschende bekannte Gesichter, wunderbare liebe Freunde und Gäste, schön das ihr alle da wart. Vielen Dank auch an den DJ. Bertrand Russell am und auf dem Flügel. // „Eine Maus läuft durchs Haus“ und dem Team der ZustandsZone.

IMG_20160805_20212512132642_1678245119065438_1750775376452719278_o

10. Ausstellung
Raum-Leerstellen / Thomas Monses / 18. September – 10. Oktober 2015 // www.thomasmonses.com // Zur Eröffnung mit live sound building with Ulf Pleines www.noisecanteen.com

Die ZustandsZone, ein öffentliches Auge, ein Zeuge.
Wenn Räume zu sprechen vermögen, würden Sie am Freitag, dem 18.September 2015, zur Ausstellungseröffnung, Raum_Leerstellen – Malerei von Thomas Monses wohl in einer Klang Böe jene Leerstellen des öffentlichen Raums mit Akkorden füllen, die uns ein lächeln ins Gesicht zaubern, die Augen weit öffnen und unsere Ohren untermalen. Für mich gesprochen, bleibt die Begegnung mit euch und dem allem, in einem starken Gefühl zurück. Vielen Dank an Ulf Pleines, für seine Instrumentale Untermalung des Stadtraums – sound building und ein weiteres Dank an Thomas Monses, für seine wunderbare Bildsprache, Raum_Leerstellen.

IMG_20160804_232111

150918_Press_ZustandsZone_05

9. Ausstellung
Home sweet home – Wohnungssuche / Fotografien von Andrés Lofiego /14. August – 11. September 2015 // www.andreslofiego.com.ar
Welch schöne Eröffnung – Home sweet home – Wohnungssuche das am Freitag doch war, mit lieben Gästen aus Berlin, aus dem Echo Hamburgs, Freunden und und.

Es gibt Orte der Besichtigung, Orte der Begegnung, Orte des Suchens und Wartens.

2013 und 2014 hält der 41-jährige mit seiner Kamera Stationen der Wohnungsbesichtigungen in Berlin fest. Lofiego, selbt auf der Suche nach einer Bleibe, sieht sich zum ersten Mal mit dieser in Südamerika unbekannten Methode der Wohnungsvergabe konfrontiert. Fasziniert und schockiert zugleich von dieser, macht er dennoch mit. Dabei hält er Bilder fest, die wie das Titelbild, formale und inhaltliche Parallele zur christlichen Liturgie und Ikonografie aufweisen. Der Gläubige pilgert, während er sich von seinen Sünden befrei, von einer Station zur Nächsten, von Besichtigung zur Besichtigung, um endlich ankommen zu können. Auf diesem (Leidens-) Weg kommt es vor, dass der städtische Pilgerer vor dem Heizungsalter in einer vom dreiteiligen Fenster gebliederten Absis einer Wohnung kniet und zu sich spricht: „Bitte einziehen, wenn es denn möglich ist!“

IMG_20160804_231150

8. Ausstellung
of nooks and corners / Fotografien von Daniel Wimmer / mit der Publikation „Reading the City“ mit einem Beitrag von Carsten Uhlig im BLA-Verlag / 19. Juni – 24. Juli 2015 // ISBN 978-3-946022-00-8
Welch gelungene Vernissage! Schön dass Ihr alle da wart!

Bilder können nicht alles zum Ausdruck bringen. Als ich heute Morgen im Bad die fremden Initialen entdeckte, dachte ich mir, diese Eröffnung muss ein Erfolg gewesen sein. Ein Erfolg der guten Gespräche wegen, ein Erfolg der gesunden Durchmischung der Generationen, ein Erfolg, Fremde und Bekannte Gesichter zu sehen . Ein Erfolg des plus minus Geschäfts, ein Erfolg weil der Künstler zufrieden war und ein schönes Gefühl zurück bleibt.

Eine Veranstaltung im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers 2015 www.architektursommer.de

IMG_20160804_230111

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ZustandsZone Begegnungsraum 19.06.2015

7. Ausstellung
UNMADE BEDS / Fotografien von Florian Fritsch / Die Chronik eines bewegten Jahrzehnts    03. April – 02. Mai 2015
Intensität hat immer einen hohen Preis, das Bett, der wohl größte Raum in unseren Träumen.  Vielen Dank an alle Gäste aus Berlin und Hamburg und vielen Dank an Uwe Heckmann für den wunderbaren Einleitungstext. Es geht weiter auf www.hobokollektiv.de.

IMG_20160804_225732

ZDMaCiSBxElkJ_PTWCEql1G6O1XojFkvcjpCC2hyaUA,NZEKbnwZLr_WCjIfcq2SBfEwZoUnhrF8DsrU-Se5YpI,hJB8jSWM3i_rSXGLHvFPOPy-0Aqd30wN7d9T05Jj9xw,SF6ayyW-cFNs_N7jbDCyntQV_0s7b21ysL8pa_TcfjQ

zustandszone-0106
 
6. Ausstellung
Flake Store Laden von Maaike Dirkx / 20.Februar – 20. März 2015

Welch eine Saisoneröffnung das doch war,  Schein-Konsum-Verpackungen im vollem Glanz, Faszination Dank Maaike Dirkx Flakes store, einem Gesamtkunstwerk. Vielen Dank an die Sound Composition von DJ. Bertrand Russel und ein großen Dank an allen Gästen.
http://www.maaike-dirkx.de/

IMG_20160804_224921

5. Ausstellung // >Being Blue – Eine Reise ins Blaue unseres Alltags / / Fotografien von Uwe Heckmann / 08. November – 08. Dezember 2014

Ein konzentrierter schöner Abend, eine Ausstellungseröffnung die ihre kleine, ganz eigene Geschichte geschrieben hat. In erster Linie geht der Dank an Uwe Heckmann und seinen Bildern – Being Blue – Eine Reise ins Blaue unseres Alltags. Ein weiterer Dank geht an Katrin Plumpe für Ihre einführenden Worte, ein großer Dank an Jochen Waibel mit den Gedichten in blau und dem Jazz Pianist Jonas Oppermann mit seiner Hommage an Miles Davis am Flügel.

Die ZustandsZone sagt auch Danke an HAND zu HAND – Apfelschorle – mit Glück in einer Flasche und Ihrem sozialem Engagement. www.hand-zu-hand.de

Vielen Dank an alle Gäste und die Entführung ins blau der ZustandeZone!
www.spazierensehen.de

IMG_20160804_224040

Florian_hobokollektiv

Presse_U_08_ZustandsZoneFotos: Florian Fritsch – hobokollektiv

4. Ausstellung
BURGER ABEND / EINE SATTE GESELLSCHAFT / Jens Rausch / 30. August – 13. September 2014
Diese Ausstellung führte uns eine Satte Gesellschaft vor Augen – Burger Abend – für Hamburger Bürger. Jeder Künstler hat eine bestimmte utopische Beziehung zu seinem Werk und unsere Hoffnung ist es, dass der Künstler nicht nur Reich werden will, sondern der Welt auch etwas zu sagen hat. Mit Jens Rausch hatte die ZustandsZone dieses Glück, mit diesen Bildern wurde eine Aussage über unseren Hunger getroffen und zugleich spiegelten diese Arbeiten unser Übermaß an Hunger wieder.
 
Am Ende gingen die Erlöse von über 450,- € aus der Ausstellung an das Brunnenprojekt von VIVA con Aqua / Sankt Pauli e.V.
www.jensrausch.de Videoclip zu Ausstellung
IMG_20160804_223124
DCIM101GOPROface skal
3. Ausstellung
KEINESFALLS ENDGÜLTIG / ARA / 25.Juli – 14. August 2014
Geschichte wird an jedem Ort, zu jedem neuen Augenblick neu geschrieben. So auch am letzten Freitag in der ZustandsZone. KEINESFALLS ENDGÜLTIG / ARA bei ihrer Vernissage in der ZustandsZone und ihren raumgreifenden Arbeiten.
 
Die Geschichte des Raums – des Zwischenraums der ZustandsZone, beim aufeinandertreffen der unterschiedlichsten Sprach-Kulturen, die in fließenden Raum-Zuständen mündeten. Die ZustandsZone sagt DANKE,
DANKE an die Künstlerin ARA / www.ara-artrun.com
und DANKE an den DJ. Bertrand Russel
und DANKE an alle Gäste und ihren Sprach-Tanz-Kulturen.
IMG_20160804_222522
 
2. Ausstellung / Videoclip zu Ausstellung
GeSchichte des Unbewussten / Jens Rausch / 27.Juni – 11. Juli 2014 / www.jensrausch.de
Jens Rausch   zeigte in einer Papier-Rauminstallation Kugelschreiberzeichnungen die als GeSchichte in verschiedenen ineinander übergehenden Ebenen, ihre eigene Geschichte erzählten. Die scheinbar gedankenverlorenen, unbewusst und intuitiv entstandenen Zeichnungen auf Japanpapier hatten auf konzeptueller Ebene betrachtet, große Ähnlichkeit mit  „Telefonkritzeleien“. Es sind innere Bilder einer Sprache, die dem Rhythmus des Herzschlags folgen. Die Miene des Kugelschreibers folgt der Hand, das Innere wird zum äußerlichen empor geschöpft. Verborgene Geschichten aus einer Höhle die jeder selbst kennt und mit sich trägt. Der eine schweigt, der andere spricht, archäologische Zeichen-codes, entdecken und spinnen sich in einer persönlichen Sprache des Ausdrucks auf das Papier. 
2016-08-07_06-05-26
 
Jens Rausch Ausstellung
1. Ausstellung
Ich / Carsten Uhlig / 01.April – 31. April 2014 / www.carsten-uhlig.de
Gründung der ZustandsZone, WAS RÄUME MIT UND MACHEN – UND WIR MIT IHNEN
24h Raumerfahrung
 
04
5603